Alle Meldungen

Zeitraum wählen:

bis

02.12.2017

Bericht über die Firmgottesdienste

In drei besonderen Gottesdiensten empfingen die Jugendlichen des Firmkurses 2017 durch Abt Andreas Range vom Kloster Marienstatt im Westerwald das Sakrament der Firmung. Im Februar diesen Jahres folgten die Jugendlichen zwischen 16 und 18 Jahren aus allen sechs Kirchorten unserer Einladung zu einer ersten Informationsveranstaltung bzgl. des Firmkurses 2017. Seit März nun trafen sich 90 Jugendliche einmal im Monat mit ihren KatechetInnen, um sich auf den Empfang des Firmsakramentes im November vorzubereiten. Besucht wurde die Offene Kirche in Niedernhausen zum Thema „Die Gaben des heiligen Geistes“, die Jugendkirche KANA in Wiesbaden zum Thema „Die Barmherzigkeit Gottes“, das Taizegebet in Niedernhausen, der Jugendgottesdienst mit Freiwilligen aus Bosnien, Kamerun und Sambia zum Thema Heiliger Geist. Ende September veranstalteten die Jugendlichen einen flashmob mit dem Wunsch nach Frieden auf dem Löherplatz in Idstein. Darüber hinaus konnten sie sich Projekte aus liturgischen, spirituellen und caritativen Bereichen aussuchen. D.h., die Jugendlichen besuchten z. Bsp. den Weltladen in Idstein, gestalteten einen Spielenachmittag mit Flüchtlingen, besuchten die Moschee in Idstein, die Synagoge in Wiesbaden, den Franziskustreff in Frankfurt, die Tafel und das Ökumen. Kleiderlager in Idstein, fuhren teils über die Pfingsttage nach Taize oder nach Limburg zum diözesanen Jugendtag. Sie gestalteten die Osterkerzen für ihre Ortskirchen und vieles mehr. Einige Berichte finden Sie hier auf der Homepage.
Abschließend fand die Fahrt ins Kloster Marienstatt im Westerwald statt. Hier lernten die Jugendlichen im gemeinsamen Gespräch Abt Andreas Range kennen. Dieser hat nun an zwei Wochenenden im November in feierlichen Gottesdiensten das Sakrament der Firmung gespendet. Alle drei Gottesdienste fanden aufgrund der Bauarbeiten in St. Martin, Idstein, in Maria Königin, Niedernhausen statt.
Die musikalische Gestaltung erfolgte durch die verschiedenen Musikgruppen der Großpfarrei. Die Familien der dann gefirmten Jugendlichen waren im Anschluss an die Gottesdienste zu einem Umtrunk in den Gemeindesaal eingeladen.
Unser Dank gilt allen Frauen und Männern, die sich mit den Jugendlichen auf den Weg hin zur Firmung gemacht hatten und diese begleiteten.

C. Sauerborn-Meiwes und M.Friedrich

Foto